Vorn

Vorn
1. Gut vornen, arges hindennach.Petri, II, 368.
2. Väere nett, henge Dreck. (Gladbach.) – Firmenich, III, 516.
3. Van vören schînt't, van achtern quin't.Hauskalender, III.
4. Van vorn 'n Îsel un von achter 'n Osse.Lyra, 24.
5. Voad'n hui, hinten pfui. (Steiermark.) – Firmenich, II, 766, 58.
6. Von väre Manschester, von hinde Sacklönwand.Frischbier2, 3943.
Dän.: Elle-kongen siges for til deylig og skiøn, man bag til huul og tom. (Prov. dan., 141.)
7. Vör fix, ächter nix. (Oldenburg.)
8. Vorn an füchsin, hinten zu öchsin, ins händle küssen, vnd kniele beugen, mit lachemündlein vnd geschmückten worten pfleget man die leute zu berücken.Herberger, Herzpostille, I, 162.
9. Vorn beglissen, hinten beschissen.Körte, 6355.
10. Vorn beheb und hinten fest.
11. Vorn fix, hinten nix.Körte, 6354; Gaal, 1637; Simrock, 11058; Braun, I, 4835; Frischbier2, 5942; Schambach, II, 24.
Diese Redensart wird in Beziehung auf diejenigen angewandt, die unter schönen Oberkleidern Lumpen und Schmuz, oder unter einer glänzenden Aussenseite nur Armuth und Bettelhaftigkeit bergen.
12. Vorn gestoppt un hinte gefühlt.Tendlau, 780.
Nämlich, ob die Gans bereits fett sei. Von denen, die augenblicklichen Erfolg, Nutzen u.s.w. von ihren Anstrengungen und Opfern verlangen.
13. Vorn lecken, hinten kratzen.Schottel, 1121a.
Lat.: Altera manu fert aquam, altera ignem.
14. Vorn lecken und hinten kratzen ist die Weise aller Katzen.Wurzbach II, 32.
15. Vorn schmeicheln un hinten kratzen. (Oberharz.)
16. Vorn sechzig, hinten verzig. (Niederlausitz.)
Obscön: sêchen, förzen.
17. Vorn sich bücken, und die Feigen zeigen hinter dem Rücken.Parömiakon, 3065.
18. Vorn süss, hinten Spiess.Parömiakon, 3065.
*19. Er fängt wieder von vorn an, wie der Küster 's Vaterunser.
Der Küster hatte beim Beten des Vaterunsers eine Bitte ausgelassen; um die Sache gut zu machen, betete er das ganze Vaterunser noch einmal von vorn. Einem holländischen Küster ist Aehnliches begegnet; der des gröningschen Dorfes Garrelsweer hatte beim Vorlesen ein Kapitel ausgelassen, wofür ihm die Holländer ein Gedächtniss gesetzt haben mit dem Sprichwort: Al weêr van voren af aan, als de koster van Garrelsweêr. (Harrebomée, I, 202b.)
*20. Er het nix vorne un nix hinten.Tendlau, 203.
*21. Er ist vorn und hinten.Masson, 73.
Ein geriebener ⇨ Kerl(s.d.), der alle ⇨ Schulen(s.d.) durchlaufen hat, mit allen Hunden gehetzt, auf allen Vieren beschlagen, der sich allen Wind um die Nase hat wehen lassen und es faustdick hinter den Ohren hat.
*22. Er weyss vornen nit, dass er hinden lebt. Egenolff, 96a.
Lat.: Salsitudo illi non inest.
*23. Es war ihm vorn und hinten nicht recht. Klix, 140.
*24. He wett vör niet, of he achter läft. (Meurs.) – Firmenich, I, 402, 120; für Ostfriesland: Eichwald, 1158; Hauskalender, II.
*25. Hi witj vöör egb, dat ar beaft levende. (Nordfries.) – Johansen, 71.
Er weiss vorn nicht, dass er hinten lebt.
*26. Vorn und hinten Augen haben.
Nach allen Richtungen aufmerken, sich äusserst um- und vorsichtig verhalten.
Böhm.: Po všem oko nésti-vléci. – V předu i zadu hlavy oči míti. (Čelakovsky, 524.)
*27. Vorn wie a Majur, hinten wie a Schwarzjuhr (Teufel). (Jüd.-deutsch. Brody.)
Schwed.: Han är så god tappad som hitter. – Han duger hwarken til laud eller watn. (Grubb, 309.)
*28. Zu forderst anfahen.Hauer, Lij.
Lat.: A linea incipere. (Hauer, Lij.)

Deutsches Sprichwörter-Lexikon . 2015.

См. также в других словарях:

  • vorn — vorn …   Deutsch Wörterbuch

  • Vorn — Vorn, ein Nebenwort des Ortes, an dem ersten oder vordersten Ort, an dem vordersten Theile eines Dinges, ingleichen im Accusativ an den vordersten Ort oder Theil; im Gegensatze des hinten. Vorn ist das Haus neu; hinten alt, am Vordertheile. Ich… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • vorn — vorn, auch: vorne: Das Adverb mhd. vorn‹e› »vorn, vorher«, ahd. forna »vorn« ist eine nur dt. Bildung zu dem unter ↑ vor behandelten Wort, das es als Raumadverb ersetzt hat …   Das Herkunftswörterbuch

  • vorn — Adv. (Grundstufe) auf der Vorderseite, Gegenteil zu hinten Beispiel: Der junge Mann saß vorn im Auto. Kollokation: einen Schritt nach vorn machen …   Extremes Deutsch

  • vorn — Adv std. (9. Jh.), mhd. vorn(e) u.ä., ahd. forn(a) Stammwort. Adverbialbildung zu dem unter vor dargestellten Komplex. deutsch s. vor …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • vorn — vorne; voraus * * * vorn: vgl. ↑ vorne.   vor|ne [ fɔrnə], vorn [fɔrn] <Adverb>: 1. (von einem bestimmten Punkt, einer bestimmten Stelle aus betrachtet) auf der nahe gelegenen, der zugewandten Seite, im nahe gelegenen Teil /Ggs. hinten/:… …   Universal-Lexikon

  • vorn — vọrn Adv; 1 nach / von vorn in die / aus der Richtung, in die jemand blickt ↔ nach / von hinten <nach vorn sehen, gehen>: Der Wind kam von vorn 2 auf der vorderen Seite ↔ hinten: Der Rock ist vorn länger als hinten 3 im vorderen Teil oder… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • vorn — a) auf der vorderen Seite, auf der Vorderseite, im vorderen Teil, im Vordergrund; (ugs.): vorne. b) an der Spitze, voraus, vor den anderen, vorneweg; (ugs.): vorne, vornedran. * * * vorn:1.〈anvordersterStellebzw.invordersterReihe〉ganzvorn·zuvorder… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • vorn — »Wo wir sind, ist vorn; wenn wir hinten sind, ist hinten vorn.« …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • vorn — 1vọrn, umgangssprachlich vọr|ne ; noch einmal von vorn, umgangssprachlich vorne beginnen; vorn, umgangssprachlich vorne sitzen, stehen, liegen   2vorn (umgangssprachlich für vor den) …   Die deutsche Rechtschreibung


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»